Komposititionen

{{img::http://www.staudenmix.de/media/image/d4/af/07/LGS-3_mk-staudenkomp.jpg}}

Staudenkompositionen – pflegeleicht und attraktiv

Stauden bringen natürliche Farben- und Formenvielfalt in den Garten und das öffentliche Grün. Ihre Verwendung erfordert Erfahrung in Planung, Pflanzung und Pflege.

Staudenkompositionen sind gut funktionierende Pflanzkonzepte mit geringem Pflegeaufwand und hoher Attraktivität. Eine aufwändige Planung entfällt. Sie blühen vom Frühjahr bis in den Spätherbst und sorgen im Winter mit interessanten Strukturen und Fruchtständen für abwechslungsreiche Aspekte.

Einfache Pflanzung und minimale Pflege

Um die Pflanzung zu erleichtern, sind alle Stauden in Gerüstbildner, Gruppenstauden, Bodendecker, Streupflanzen und Zwiebeln eingeteilt. Nach einem übersichtlichen Pflanzprinzip können die Stauden zuerst auf der Fläche ausgelegt und danach fachgerecht gepflanzt werden.

Bei der Pflanzenzusammenstellung ist bewusst darauf geachtet worden, den Pflegeaufwand so gering wie möglich zu halten. 

Ein Teil der Stauden sät sich selbst aus, dadurch wird die Vitalität der Pflanzung wesentlich erhöht. Je nach auflaufender Menge müssen die neuen Stauden ab und zu ausgedünnt werden. Da die gewählten Stauden gut winterhart sind, ist kein Winterschutz nötig. 

Erprobte Pflanzung – geringes Risiko

Unsere Staudenkompositionen sind das Ergebnis mehrjähriger Forschungsarbeit und wurden daher dem jeweiligen Standort perfekt angepasst. Dadurch wurde ein gutes Gleichgewicht in der Pflanzung erreicht, einzelne Pflanzen können also nicht andere, schwächere Arten verdrängen. Für Sie bedeutet das eine wesentlich leichtere Pflege, geringen Aufwand und Sicherheit in der Anwendung.

In großen Pflanzungen kann zur weiteren Erleichterung der Pflege der Anteil der Bodendecker deutlich erhöht werden, diese sollten dann als geschlossene Flächen gepflanzt werden.